Ihr Partnerlabor
Bestellwebseite exklusiv für Apotheken

Wasser (1) - Schwermetalle

Per Schutzgebühr

Veraltete oder nicht fachgerecht montierte Rohrleitungen in der Hausinstallation, mangelhafte Werkstoffe bei verbauten Armaturen und Ablagerungen aus ehemaligen Bleirohren können die Ursache  von erhöhten Schwermetall Konzentrationen im täglich genutzten Trinkwasser sein. Mit dieser Analyse haben Sie die Möglichkeit, die nach Umweltbundesamt empfohlenen Elemente zu prüfen.
Auch können Sie sich über die Uran, Arsen und Selen Konzentrationen in Ihrem Wasser informieren, falls z.B. das Wasser zur Zubereitung von Babynahrung genutzt werden sollte.

analyseumfang

Aluminium, Blei, Chrom, Eisen, Kupfer, Nickel, Zink

2,52 
inkl. MwSt. 19 %

Zurück